Aktuelle Empfehlung

EORA Hörschmuck.

Fragen? Rufen Sie uns an:

02132-3607

Öffnungszeiten

Stellenangebote

EQM Zertifikat

Funktion eines Hörsystems

Hörgeräte bestehen aus verschiedenen elektronischen Bauteilen. Die wichtigsten sind Mikrofon (der Schallempfänger), Verstärker (digital oder elektronisch) und Hörer (dem Schallsender). Das Mikrofon nimmt den Schall auf, im Verstärker wird das Signal bearbeitet und über den Hörer wieder ins Ohr abgegeben. Unabhängig für welche Trageform Sie sich entscheiden, es gibt jeweils Modelle die automatisch arbeiten und andere die Sie regulieren und bedienen müssen.

Gebrauch eines Hörsystems

Im-Ohr-Hörsystem / IDOBei Im-Ohr-Hörgeräten sitzt das Mikrofon hinter einer kleinen Öffnung, zentriert in der Ohrmuschel an der Außenseite. Der Hörer sitzt im Gehörgang, so dass der Schall nur eine kleine Strecke im Hörgerät selber zurücklegt. Bei Hinter-dem-Ohr-Geräten sitzen Mikrofon und Hörer oberhalb der Ohrmuschel, wo der Schall aufgenommen und dann über einen Schallschlauch, meist in Verbindung mit einer Otoplastik, dem Gehörgang zugeführt wird. Die Strecke, die der Schall hier zurücklegen muss, ist ca. sieben mal länger als in einem Im-Ohr-Gerät.

Im-Ohr-Gerät oder Hinter-dem-Ohr-Gerät?

Hinter-dem-Ohr Hörsystem / HDOAufgrund der Größe und der direkten Schallaufnahme eines Im-Ohr-Gerätes ist der Klang meist natürlicher als bei Hinter-dem-Ohr-Geräten.
Im-Ohr-Hörgeräte sind die unauffälligere Variante einer Hörgeräteversorgung. Sie verschwinden meist ganz im Gehörgang und sind so von aussen kaum zu sehen, haben aber auch kleine Nachteile. Da Im-Ohr-Hörgeräte so kleine wie möglich sein sollten, kann es für manche Personen Probleme in der Bedienung geben.

mehr...

Außerdem müssen sie stärker gepflegt werden, da sie durch ihren Sitz im Gehörgang Ohrenschmalz und Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Hinter-dem-Ohr-Geräte sitzen, wie der Name schon sagt, hinter der Ohrmuschel, sie sind größer und leichter zu bedienen. Man braucht sie so gut wie nie zu reinigen, wobei wir Ihnen jedoch zur Aufbewahrung einen Trockenbeutel gegen Feuchtigkeit empfehlen. In Verbindung mit einer Otoplastik, kann diese dann einfach mit Wasser und einer Reinigungsflüssigkeit gewaschen werden. Der Schallschlauch erhärtet und verfärbt sich nach einigen Wochen und wird dann gewechselt.

Pflege Ihres Hörsystems

Die Pflege und regelmäßige Wartung Ihres Hörgerätes ist für eine lange Lebensdauer unerläßlich. Zu diesem Zweck erhalten Sie bei uns spezielle Pflegesets und Reinigungsmittel. Da das Ohr ein Hörgerät als Fremdkörper wahrnimmt, produziert es oft vermehrt Ohrenschmalz und so wird ein regelmäßiger Kontrollbesuch bei Ihrem Hals-Nasen-Ohrenarzt notwendig. Bei trockener Haut und dadurch entstandenen Problemen beim Einsetzen des Gerätes und gegen Hautirritationen des Ohres hilft oft schon eine spezielle Creme.
Wir helfen Ihnen gerne bei der Reinigung und geben Ihnen nützliche Tipps für den alltäglichen Gebrauch und die Handhabung.